Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, bei jedem Stammtisch etwa vier spannende Werke, Bücher oder Filme zum Thema, vorzustellen. Im Folgenden sind die schon präsentierten Werke aufgelistet.

Thema Ernährungssouveränität

Arvay Clemens G., Der große Bioschmäh, Wie uns die Lebensmittelkonzerne an der Nase herumführen, Ueberreuter, 2012

Bode Thilo, Die Essensfälscher, Fischer Taschenbuch, 2011

Choplin Gérard, Strickner Alexandra, Trouvé Aurélie (Hrsg.), Ernährungssouveränität, Für einen andere Agrar- und Lebensmittelpolitik in Europa, Mandelbaumverlag, Januar 2011

»Welches Essen wollen wir?« fragt das Magazin Lebensart in einem ausführlichen Artikel im September 2011 und empfiehlt unter anderem das Buch "Ernährungssouveränität".

Im Zentrum des Buchs steht das Konzept der Ernährungssouveränität. Dieser Ansatz orientiert sich an einem ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschafts- und Lebensmittelsystem, das von einer bäuerlichen Landwirtschaft getragen wird, gesunde Lebensmittel für alle erzeugt und den Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten, ein gerechtes Einkommen durch den Verkauf ihrer Produkte sichert. Er stellt eine Alternative zur derzeitigen Agrarpolitik der EU dar.

Faißner Klaus, Wirbelsturm und Flächenbrand, das Ende der Gentechnik. Eigenverlag 2011.

 Zitat zum Titel des Buches: "Obwohl ein Drittel eines Jahrhunderst und mehr als 350 Milliarden Dollar in den Plunder investiert wurden, bleibt ein Wirbelsturm präziser vorhersehbar und ein Flächenbrand besser kontrollierbar als gentechnisch veränderte Organismen." Ignacio Chapela, Universität Berkley, März 2007

Fukuoka Masanobu, Der Große Weg hat kein Tor, Pala, 1984

Auf Englisch: The One-Straw Revolution, The New York Review of Books, Inc., 2009

Heistinger Andrea, Arche Noah, Handbuch Bio-Gemüse, Sortenvielfalt für den eigenen Garten, Löwenzahn, 2010

Kreutzberger Stefan, Thurn Valentin, Die Essensvernichter, Kiepenheuer & Witsch, 2011

Warum die Hälfte aller Lebensmittel im Müll landet und wer dafür verantwortlich ist. Das Buch wurde in Taste the Waste verfilmt.

Mollison Bill, Handbuch der Permakulturgestaltung, Permakulturakademie im Alpenraum, 2010

Ankündigungen

Diskussion zu
Die Grüne Lüge


von und mit Werner Boote und Kathrin Hartmann

Donnerstag, 19.4.2018 um 19:00 Uhr

im Literaturcafé Gleisdorf

 

Mobilität: Fokus Lastenrad

24.4.2018, 19:00 im Literaturcafé

mit Karl Reiter von der Forschungsgemeinschaft Mobilität
Gemeinsam mit dem Umweltausschuss.

 

Reparier-bar

Die nächste Reparier-bar ist am Samstag, den 12. Mai 2018, von 9:00 bis 12:00 Uhr in der Polytechnischen Schule Gleisdorf gegenüber dem Turnsaal. 

 

Kerngruppentreffen

Freitag den 3.5.2018 von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Marburger Gasse 11 in Gleisdorf.